Updates (3)

Program

Programm 2020

Konferenzsprache ist Englisch


19. März 2020
20. März 2020
Tag 1
-
Morning Coffee
Conference Opening
Welcome and Introduction
Prof. Dr.-Ing. Friedbert Pautzke, Bochum University of Applied Sciences and Claas Bracklo, CharIN e.V., Germany
Charging: State of the Art and Future Perspective, Session Chair: Claas Bracklo, CharIN e.V.
E-Mobility and Charging Strategies: State of the Art and Future Perspective ASIA, ASEAN and INDIA
Volker Blandow, TÜV Süd, Hong Kong

China, Japan und Korea sind die großen Akteure der Elektromobilität in Asien, mehr als eine Million verkaufte Elektrofahrzeuge im Jahr 2018 in China und dabei steht der Markt noch vor einem weiteren Wachstum. Koreanische Unternehmen bewegen sich superschnell und sehr ganzheitlich in ihren hochflexiblen EV-Architekturen.  Japan begann früh, hat aber keine Kundenakzeptanz in seinem Heimatmarkt. Neue Akteure aus ASEAN und Indien versuchen, die Chancen zu nutzen, die ein Technologiewechsel bietet, während Indien gleichzeitig die schlimmsten Luftverschmutzungsprobleme des Planeten in seinen Megacitys angehen muss.

 

Der Übergang zur Elektrifizierung erfordert unterstützende Infrastrukturen und mittelfristig auch sauberere Stromquellen. Während sich zunächst alle auf EV-Produkte konzentrierten, wird nun immer deutlicher, dass sich der Kunde ohne entsprechende Infrastrukturen auch in China nicht unbedingt sicher fühlt, Elektroautos zu kaufen. Gleichzeitig besteht nach wie vor Unsicherheit bei den Mandatsträgern welche Standards für den Aufbau der unterstützenden Infrastrukturen zu wählen sind. Wo stehen wir also, welche Strategien gibt es in der Region?

State of the Art and Future Perspective of Charging in Europe
Philippe Vangeel, AVERE, Belgium
State of the Art and Future Perspective of Charging in North America
Oleg Logvinov, IoTecha, USA
Keynote
Enabling the Next Wave of EV Adoption through High-Power Charging
Christian Girardeau, BP PLC, Great Britain
Panel Discussion
-
Lunch Break
Smart Charging and Grid Integration, Session Chair: Dominik Ziriakus, Ionity GmbH
Global Grid Integration Project (GGIP) - Recent Verification Testathons and Progress Made
Dr. Ing. Harald W. Scholz, European Commission, Joint Research Centre, Italy
Unlocking Customers Value through Vehicle Grid Integration
Giovanni Coppola, eenel x, Italy

Netzintegration wird zunehmend als Möglichkeit gesehen, um die Gesamtbetriebskosten von EV zu senken und das Portfolio der E-Mobility Service Provider zu erweitern. Intelligente Ladepiloten in öffentlich zugänglichen Lade-Netzwerken werden als ein entscheidendes Merkmal für die zukünftige Entwicklung der E-Mobilität angesehen.

t.b.d.
Dr. Ing. Armin von Preetzmann, Kostal GmbH
Bidirectional charging potential in the home energy ecosystem enabled by ISO-15118 and EEBus
Ulrich Reiner, Hager Electro GmbH & Co. KG

Die intelligente Integration von Elektrofahrzeugen in das elektrische Energiesystem ist ein wichtiger Baustein für den Erfolg der Energiewende hin zu erneuerbaren Energien: Die erweiterte Kommunikation basierend auf ISO-15118 und EEBus zwischen Elektrofahrzeug, Ladestation und Energiemanagementsystemen ist heute die Basis für die Orchestrierung der Ladeflexibilität zu Hause. Das bidirektionale Laden von Elektrofahrzeugen wird in Zukunft großes Potential für die heimische Energie- und Leistungsoptimierung bieten.

Energy Management for Charging Solutions as First Step for Energy Trading Based on Charging Solutions – a Project Report
Dr. Karl Reinhard Kolmsee, Webasto SE

Webasto bereitet ein Leuchtturmprojekt am Hauptsitz in Gilching vor, das Erkenntnisse aus mehreren kommerziellen und F&E-Projekten sammelt. Dieses Projekt integriert das Energiemanagement für den kommerziellen Standort mit dem Betrieb von 10 plus Ladelösungen. Hauptziele sind die lokale Energieoptimierung des Standortes und in einem zweiten Schritt der Handel mit aktiven und passiven Reserven gegenüber dem Netzbetreiber.

Panel Discussion
-
Break
Plug & Charge, Session Chair: Oleg Logvinov, IoTecha
ISO15118 – Next Level of EV Charging – why this is just the Beginning
Christian Hahn

ISO15118 ist ein weltweiter Standard, der die Implementierung unterschiedlicher, zukunftssicherer Anwendungsfälle vorantreibt. Dies beinhaltet nicht nur den Plug'n Charge-Use case, der es allen EV-Fahrern ermöglicht, ein kundenfreundliches Ladeerlebnis zu haben, indem sie nur das Ladekabel einstecken und die gesamte Kommunikation auf der Grundlage einer sicheren Kommunikation zwischen dem EV und der Ladestation erfolgt. ISO15118 bietet jedoch zusätzliche Werte und Anwendungsfälle, um die Einführung einer nahtlosen Mobilität zu fördern.

Importance of a Regulated CharIN CP (Certificate Policies) for the ISO 15118 Landscape
Harry Knechtel, Secunet AG
Monetization of EV Charging Beyond Power - Smart EV Chargers
Joerg Heuer, EcoG.io
Panel Discussion
-
Break
Automatic Charging, Session Chair: Barry Sole, Porsche AG
Automatic Connection Devices
Christian Flechl, VOLTERIO GmbH, Austria

VOLTERIO ist ein österreichisches Unternehmen, das eine automatische Ladelösung mit minimalen Auswirkungen auf die Fahrzeugseite entwickelt. Die Bodeneinheit (der dreiachsige Laderoboter) verbindet sich automatisch mit der Fahrzeugeinheit, die von einem ultraschallbasierten Positionierungssystem geführt wird, wenn das Elektrofahrzeug nah darüber parkt. Das automatische Laden verbessert nicht nur das Ladeerlebnis des Kunden, sondern ist auch eine absolut notwendige Technologie für zukünftige, autonome Elektrofahrzeuge.

Automated EV Charging Based on Robotics – the Next Frontier
Crijn Bouman, Rocsys, The Netherlands
Is the Digital Charging Infrastructure for the Mass Market?
Dietrich Sümmermann, Share&Charge Foundation, Schweiz

Sowohl Energie- und Automobilunternehmen wie der Staat investieren Milliarden Euro in Elektrofahrzeuge und die Ladeinfrastruktur. Aber kann die digitale Infrastruktur für diese neue Branche das exponentielle Wachstum und Millionen von Geräten und Milliarden von Transaktionen bewältigen? Wie ist der Stand von Normen, IT-Systemen und der Integration in die Stromnetze? Ein kurzer Überblick und eine Bewertung des aktuellen Status und der Ideen für das weitere Vorgehen. 

Panel Discussion
Evening Event - Restaurant Henrichs
Tag 2
High Power Charging for Commercial Vehicles, Session Chair: Friedbert Pautzke, Bochum University of Applied Sciences
Quick Charging for Battery Trucks on German Motorways
Prof. Dr. Martin Wietschel, Fraunhofer ISI

Zu Beginn wird sich der Vortrag mit der Relevanz des Lkw-Verkehrs für die globalen Treibhausgasemissionen und den Energieverbrauch befassen. Anschließend werden detaillierte Analysen zum Umfang und zur Fahrleistung von Lkw in Deutschland und zum Lkw-Verkehr auf deutschen Autobahnen vorgestellt. Schließlich werden erste Analysen zur Entwicklung eines Schnellladennetzes in Deutschland für Batterie-Lkw gezeigt.

t.b.d
Johan Peeters, ABB B.V., The Netherlands
Efficiency of DC Charging Stations
Konstantinos Pliakostathis, European Commission, Joint Research Centre, Italy
Panel Discussion
-
Break
Interoperability, Testing and Validation, Session Chair: Michael Tybel, Keysight GmbH
Ensuring Market Readiness and Customer Acceptance for EV Charging Interfaces
Klaus Kersting, Applus IDIADA Group, Spain
Testing and Certification of CCS Charging Infrastructure against CharIn Specification and International Standards
Beat Kreuter, DEKRA SE, The Netherlands

Nahtlose Interoperabilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit des Ladevorgangs von Elektrofahrzeugen sind ein "Muss" für eine hohe Verbraucherzufriedenheit. Gleichzeitig erwarten die Regulierungsbehörden weltweit, dass EV-Versorgungsgeräte vor dem Inverkehrbringen strenge lokale Produktsicherheitsvorschriften einhalten müssen, und schließlich erwarten die Netzbetreiber, dass sie ihre Ladepunkte unabhängig von der Marke verwalten. Tests und Zertifizierungen können zu einem reibungslosen Benutzererlebnis beitragen und den Zugang zu globalen Märkten erleichtern.

Status Quo of CCTS in 2020 and Outlook for Future Developments
Jens Schmutzler, Verisco GmbH

Das Jahr 2019 war ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung und Validierung von CharIN CCS Conformance Test Systemen (CCTS) zur Qualifizierung von CCS-Ladestationen und Elektrofahrzeugen. Diese Präsentation gibt einen Einblick aus Sicht des Anbieters in den aktuellen Status quo von CCTS. Darüber hinaus werden wir einen tieferen Einblick in die zukünftigen Entwicklungen von CCS-Testsystemen und Testprozessen geben, wenn Plug & Charge in den Markt eingeführt wird und neue Anwendungsfälle wie Bidirektionales Laden (BPT) und Auto-Connect Charging Devices (ACD) in den Vordergrund treten.

Interoperability Testing in Plug n’charge Implementation
Susanne Koblitz, IONITY GmbH

IONITY hat intensiv mit mehreren Partnern an der Implementierung von plug n'charge in seinem Netzwerk gearbeitet. Plug n'charge stellt das bestehende Lade-Ökosystem mit verbesserten Sicherheitsanforderungen für alle Schnittstellen in Frage und erhöht damit die Komplexität der Interoperabilität bei der EV-Ladung. Anfang 2019 hat IONITY eine Reihe von Tests gestartet, um die notwendige Zuverlässigkeit in allen Schnittstellen zu gewährleisten, die nun langsam zu einem Abschluss kommen. Der Testaufbau und die wichtigsten Meilensteine dieses Testverfahrens werden vorgestellt.

Panel Discussion
Concluding Discussions & Outlook
Prof. Dr.-Ing. Friedbert Pautzke, Bochum University of Applied Sciences and Claas Bracklo, CharIN e.V., Germany
-
Lunch Break
Conference End
Tickets kaufen

Kontakt

Charge Days - Connecting Conference
Conference Office
Frau  Hoehner
E-Mail: info@chargedays.de
Tel:  0234 3210492

Postanschrift:
Charge Days Connecting Conference
Hochschule Bochum
University of Applied Sciences
Lennershofstr. 140
44801 Bochum

close

Impressum

Impressum gem. §5 TMG und §55 RStV
(früher §6 TDG und §10 MDStV)

Hochschule Bochum - Bochum University of Applied Sciences
Institut für Elektromobilität - Electric Vehicle Institute
Lennershofstr. 140, D-44801 Bochum
Tel.: +49 (0)234 32-10386, Fax: +49 (0)234 32-14992

Die Hochschule Bochum - Bochum University of Applied Sciences - ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird durch den Präsidenten Prof. Dr. rer. oec. Jürgen Bock vertreten.

Für das Webangebot www.chargedays.de der Hochschule Bochum ist redaktionell verantwortlich gemäß §55 RStV:

Prof Dr.-Ing. Friedbert Pautzke
Hochschule Bochum - Bochum University of Applied Sciences
Institut für Elektromobilität - Electric Vehicle Institute
Lennershofstraße 140, D-44801 Bochum
friedbert.pautzke@hs-bochum.de

Urheberrechte
Die Hochschule Bochum ist Urheberin der Texte, des Layouts und der Fotos auf allen Internetseiten, die auf dieses Impressum verweisen - d. h. aller Dokumente und Dateien des zentralen WWW-Servers der Hochschule Bochum sowie der WWW-Bereiche www.hs-bochum.de und meineBO.hs-bochum.de, mit Ausnahme von Bildern, die im Bildnachweis gesondert aufgeführt werden. Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt - die Vervielfältigung, Änderung, Verbreitung oder Speicherung von Informationen oder Daten, insbesondere von Texten, Textteilen, interaktiven Anwendungen oder Bildmaterial - auch auszugsweise - bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung der Urheberin. Diese Seiten inklusive Quelltext und Software dürfen nicht verändert, kopiert, wiederveröffentlicht, übertragen, verbreitet oder gespeichert werden. Das Material darf ausschließlich zu privaten, nichtkommerziellen Zwecken unter strikter Einhaltung des Urheberrechts benutzt werden. Dies betrifft nicht Kopien von Dateien auf den eigenen Rechner, um sich die Seiten mit einem Browser anzusehen.

Haftungsausschluss:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das LG Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von den zentralen Seiten der Hochschule Bochum führen Links zu anderen Seiten im Internet. Die Hochschule Bochum hat keinen Einfluss auf Inhalt und Gestaltung dieser Seiten. Die Hochschule Bochum distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten aller Seiten, zu denen Links von Seiten der Hochschule Bochum führen, und macht sich diese nicht zu Eigen.

Meldungen über missbräuchliche Nutzungen,
die von Stationen aus dem IP-Namensbereich fh-bochum.de ausgehen, senden Sie bitte an die Email-Adresse abuse@hs-bochum.de Wir bitten ebenfalls um Mitteilung an obige Email-Adresse, wenn rechtswidrige Inhalte durch Links auf Seiten der Hochschule Bochum zu erreichen sind.

Bildnachweise 
Der Webauftritt verwendet neben eigenen Fotos lizenzfreie Bildmotive, die über die Fotodatenbank shutterstock.com bereitgestellt werden. Wir bedanken uns bei folgenden Künstlern für die zur Verfügung gestellten Bilder: isaravut, Pozdeyev Vitaly und Fan jianhua.

close

Erklärung zum Datenschutz und zur Datensicherheit

Die Hochschule Bochum unterstützt den Schutz der Privatsphäre ihrer Nutzerinnen und Nutzer. Von personenbezogenen Daten wird nur nach Maßgabe der nachstehenden Erklärung zum Datenschutz und zur Datensicherheit (Privacy Policy) Gebrauch gemacht.

Datenschutzbeauftragter
Dipl.-Ing. Axel Günther
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: D 1-08
Tel.: +49 234 32 10720 Fax: +49 234 32 14218
E-Mail: axel.guenther@hs-bochum.de



Datenschutzgesetze
Die Hochschule Bochum unterliegt als öffentliche Stelle den Bestimmungen des Landesdatenschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen (DSG NRW) und des Telemediengesetzes (TMG). Zum Schutz Ihrer Rechte haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen und sichergestellt, dass die Vorschriften über den Datenschutz auch von externen Dienstleistern beachtet werden, die an diesem Angebot mitwirken. Die Hochschule Bochum verarbeitet personenbezogene Daten nur dann, wenn diese Daten zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich sind.

Datenspeicherung
In Verbindung mit dem Zugriff auf unsere Website werden in unserem Server für Zwecke der Datensicherheit vorübergehend folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit
  • aufgerufene Seite/ Name der abgerufenen Datei
  • Browsertyp
  • Meldung, ob der Zugriff/ Abruf erfolgreich war

Die IP-Adresse wird nur für die Beantwortung der Anfragen erfasst. Die Protokolldatei mit allen Daten wird 24 Stunden nach Ende des Besuchs gelöscht. Eine Auswertung erfolgt nicht, weder zu statistischen Zwecken noch anderweitig.

Datenübertragung und Emails
Sofern innerhalb des Internetangebots der Hochschule Bochum die Möglichkeit zur Eingabe personenbezogener Daten (z.B. E-Mail-Adresse, Name, Anschrift etc.) besteht, erfolgt die Datenerhebung auf Grundlage einer freiwillig erteilten Einwilligung des Nutzers, die jederzeit widerrufen werden kann.

Bei der Kontaktaufnahme mit der Hochschule Bochum (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage und etwaige Anschlussfragen so lange gespeichert, wie es für die Bearbeitung des Vorgangs erforderlich ist.

Hinweise zu Social Media -Auftritten und Youtube-Videos
Die Hochschule Bochum selbst erhebt keine Daten in ihren Social Media -Auftritten und nutzt die Auftritte ausschließlich im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit. Die Social Media -Seiten der Hochschule Bochum und die Seiten einzelner Einrichtungen sind auch ohne Anmeldung für jeden sichtbar, für Interaktionen ist jedoch immer ein eigenes Profil erforderlich. Bitte entnehmen Sie die Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten sowie Ihre diesbezüglichen Rechte den Datenschutzhinweisen von Facebook, Instagram, Xing, Snapchat, Twitter, Google+ und YouTube.

Der Internetauftritt der Hochschule Bochum bindet Youtube-Videos im erweiterten Datenschutzmodus ein. Bitte beachten Sie, dass bei Klick auf ein eingebundenes Video Sie automatisch Kontakt mit Youtube bzw. dem DoubleClick-Werbenetzwerk (Google) aufnehmen. Auf diese Datenverarbeitungsvorgänge hat die Hochschule Bochum keinen Einfluss.

Google Maps
Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Bestandskundeninformation/ Newsletter
Wenn Sie über die Internetseite www.chargedays.de Waren/Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, führen wir Sie als Bestandskunde. Diese kann in der Folge durch uns für den Versand eines Info-/Newletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren/ Dienstleistungen versendet. Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Wir verwenden rapidmail, um unseren Newsletter zu versenden. Ihre Daten werden daher an die rapidmail GmbH übermittelt. Dabei ist es der rapidmail GmbH untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist der rapidmail GmbH nicht gestattet. rapidmail ist ein deutscher, zertifizierter Newsletter Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde.

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
Die personenbezogenen Daten des Betroffenen werden von uns nur solange gespeichert, wie der Zweck der Speicherung besteht. Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung des Betroffenen beruht, werden die Daten nur solange gespeichert, bis der Betroffene seine Einwilligung widerruft, es sei denn, es besteht eine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
 

Recht auf Berichtigung und Löschung der personenbezogenen Daten
Der Betroffene hat das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung ihn betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Der Betroffene hat außerdem das Recht, von uns unverzüglich die Löschung ihn betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung des Betroffenen beruht, wenn der Betroffene seine Einwilligung widerruft und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.

Ticketing für Charge Days – Abwicklung über XING EVENTS
Charge Days, eine Leitmesse der Hochschule Bochum, arbeitet bei der Registrierung, Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung der Veranstaltung mit den Lösungen der XING EVENTS GmbH zusammen. Betreiber der XING Events Websites und verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts ist die XING SE (Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg). XING EVENTS ist eine Eventmanagement-Software für die Online-Registrierung, das Ticketing und die Zahlungsabwicklung von Veranstaltungen. Wer an einer Charge Days-Veranstaltung teilnehmen möchte, muss sich dafür zunächst über das Ticketingmodul von XING EVENTS registrieren und persönliche Daten wie Name, Anschrift und Zahlungsweg angeben. 


Dies ist für die Veranstaltungsregistrierung, den Rechnungsversand und die Ausfertigung der Teilnehmerliste bzw. Teilnahmebescheinigung notwendig. Die bei der Registrierung für die Charge Days-Veranstaltung erhobenen Daten von Teilnehmern werden nach den Datenschutzbestimmungen von XING nicht unbefugt an Dritte weitergegeben und ausschließlich der Hochschule Bochum zugänglich gemacht. Die Registrierung eines Ticketkäufers auf der Plattform von XING EVENTS führt zur Anlage eines unsichtbaren Benutzerkontos, nicht jedoch zu einer XING-Mitgliedschaft. Hierfür müssen Sie selbstverständlich ausdrücklich zustimmen. Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von XING EVENTS unter: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung 

Rechte der Nutzerinnen und Nutzer
Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Darüber hinaus haben Sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung,  Datenübertragbarkeit, Widerspruch und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 16-21 DSGVO).


Sie haben außerdem das Recht, sich bei datenschutzrechtlichen Problemen bei der zuständigen Fachaufsichtsbehörde für die Hochschule Bochum zu beschweren. Die Kontaktadresse der Fachaufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle(at)ldi.nrw.de

close